2015 (2011)

Im Zeitraum von 2011 - 2015 war ich als IT-Administrator bei der Lean Management Institut GmbH angestellt. Neben der reinen IT-Administration war ich mit der Prozessoptimierung der administrativen Prozesse im Backoffice-Team betraut. Hier wurde unter anderem der Seminaranmelde- sowie der Buchverkaufsprozess optimiert bzw. in manchen Teilen neu strukturiert. Neben der Neustrukturierung wurden noch einige Tools für die Unterstützung der Prozesse entwickelt.

2015 (2011)

Neben meiner Anstellung bei der Lean Management Institut GmbH war ich an der Hochschule Bochum eingeschrieben. Der Schwerpunkt lag auf der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik. Neben den Standardkursen besuchte ich einige freiwillige Kurse wie zum Beispiel den IZK-Kurs Rhetorik und Gesprächsführung sowie den IZK-Kurs nachhaltige Entwicklung, welche mir dabei helfen, die IT aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und zu optimieren.

2013

Im Jahr 2013 belegte ich im Rahmen meines Studiums den Kurs IT-Management. Schwerpunkt waren neben dem reinem IT-Management eine ITIL Simulation mit dem Namen: "FortFantastic". Hierbei wurde vereinfacht, aber dennoch äußerst interessant, die Wichtigkeit des gelernten ITIL-Foundation V3 Circle verdeutlicht. Am Ende des Semesters habe ich erfolgreich die ITIL-Foundation V3 Zertifizierung beim TÜV-Süd abgeschlossen.

2012

Während meiner Anstellung beim Lean Management Institut bot sich mir die Möglichkeit, mich im Bereich Lean Administration schulen zu lassen. Früh erkannte ich die Zusammenhänge der administrativen und der IT-Prozesse und entschloss mich für die Zertifizierung zum Lean Junior Expert Administration. Dies bietet mir die Möglichkeit, die administrativen Prozesse best möglich mit Anwendungen zu unterstützen.

2011 (2008)

Von 2008 - 2011 wurde ich bei der Computacenter AG und Co. OHG zum Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet. Dies legte den Grundstein für meinen beruflichen Werdegang und befähigt mich, die IT-Prozesse nicht nur aus der Sicht eines Anwendungsentwicklers zu beleuchten. Im Rahmen meiner Ausbildung wurde ich bei zahlreichen Kunden vor Ort eingesetzt und durchlief unter anderem die Abteilungen UHD und DSS.

2007

In diesem Jahr schloss ich den theoretischen Teil der Fachhochschulreife ab und entschied mich, die Theorie zu verlassen und mich der Praxis zu widmen. Diesen Schritt wählte ich bewusst, da ich denke, dass die Theorie die Praxis gut ergänzt, sie jedoch nie ersetzt. Häufig stellte ich im Nachhinein fest, dass die Praxis sogar fernab allem theoretisch Gelerntem funktioniert, sodass ich froh bin meinen Weg so gegangen zu sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen